5 Mythen und Wahrheiten über Hörgeräte

Top 5 der Missverständnisse über Hörgeräte!

MYTHUS: Hörgeräte heilen Hörverlust oder stellen das Hörvermögen einer schwerhörigen Person wieder her.

WAHRHEIT: Kein Hörgerät wird es einem hörgeschädigten Menschen jemals erlauben, ein normales Hörvermögen zu haben.

Ein Hörgerät kann einfach nicht das bieten, was das Ohr und seine komplizierte Funktionsweise der Nerven leisten kann.

Sie kann Geräusche verstärken, so dass die Träger von einer Vielzahl von Hörsituationen profitieren und diese genießen können.

Besseres Hören hilft, angemessen zu reagieren und verbessert so die Kommunikationsfähigkeiten.

Mythos: Hörgeräte lösen alle Kommunikationsschwierigkeiten eines hörgeschädigten Menschen.

WAHRHEIT: Das ist unmöglich, obwohl Hörgeräte einen großen Beitrag dazu leisten, einem hörgeschädigten Menschen mit ihren Kommunikationsfähigkeiten zu helfen.

Hörgeräteträger haben oft immer noch Probleme, Gesprächen zu folgen, wenn Hintergrundgeräusche vorhanden sind oder in lauten öffentlichen Umgebungen, wodurch ihre Fähigkeit, in solchen Situationen effektiv zu kommunizieren, eingeschränkt wird.

MYTH: Hörgeräte zerstören das restliche Gehör.

WAHRHEIT: Da Hörgeräte nach dem individuellen Hörverlust des Trägers verschrieben werden, ist es selten, dass ein Hörgerät das Gehör einer Person weiter schädigt.

Es gibt mehrere Dinge, die ein Hörgeschädigter tun kann, um die Möglichkeit von Schäden durch Hörgeräte weiter zu reduzieren. Sie müssen gut gewartet, korrekt getragen und gut angepasst sein.

MYTH: Kleinere Hörgeräte haben eine bessere Technologie.

WAHRHEIT: Sowohl größere als auch kleinere Hörgeräte sind mit modernster Technologie ausgestattet.

Die beiden häufigsten Arten von Hörgeräten befinden sich hinter dem Ohr (HdO) und vollständig im Gehörgang (CIC).

Ob eine Person in der Lage sein wird, ein Hörgerät zu tragen, das für einen zufälligen Beobachter nahezu unsichtbar ist, hängt von der Art der Hörminderung ab. Für weitere Informationen lies dir am Besten den grossen Hörgeräte Test 2018 von Michael auf Rettet das Internet durch.

Das Hörgerät, das sich am besten für den Grad der Beeinträchtigung oder die Hörbedürfnisse einer Person eignet, ist nicht unbedingt für eine andere Person geeignet.

Mythos: Hörgeräte sind bei relativ geringen Hörverlusten nicht unbedingt notwendig.

WAHRHEIT: Es ist nicht ratsam, die Beschaffung von Hörgeräten hinauszuschieben, bis der Hörverlust zu einem größeren Problem wird. Mit der Zeit steigt das Risiko einer dauerhaften Verzerrung des Klangs.

Auch wenn Hörgeräte die Lautstärke des gesprochenen Wortes verstärken, kann es in diesem Fall verstümmelt klingen.

Mythos: Hörgeräte sind bei einigen Arten von Hörverlusten nicht wirksam.

WAHRHEIT: Vor Generationen wurde Menschen mit bestimmten Arten von Hörverlusten, wie z.B. Hochfrequenz, gesagt, dass es wenig oder gar keine Hilfe für sie gäbe.

Mit den Fortschritten in der Hörgerätetechnologie ist dies nicht mehr der Fall. Hörgeräte sind heute bei mindestens 95 % der Hörgeschädigten wirksam.

MYTH: Babys können nicht mit Hörgeräten versorgt werden.

WAHRHEIT: Eigentlich können Säuglinge ab einem Monat mit Hörgeräten versorgt werden.

Mit der Zunahme der Hörtests für gefährdete Neugeborene werden Hörschäden früher als je zuvor erkannt und die Welt der Hörgeräteforschung und -technologie tut ihr Bestes, um Schritt zu halten.

Mythos: Es spielt keine Rolle, wo Hörgeräte gekauft werden.

WAHRHEIT: Während der Kauf von Hörgeräten über den Versandhandel oder über das Internet billiger sein kann, ist es nicht unbedingt ratsam.

Durch den Kauf über diese Verkaufsstellen kann ein Hörgeräte-Konsument auf die Qualität der Versorgung verzichten, die er durch die Zusammenarbeit mit einem Hörgeräteakustiker erhält. Einer davon ist Audibene, wenn du mehr darüber erfahren möchtest, check den Artikel „Audibene Hörgeräte, Erfahrungen & Test“

Dazu gehören Dinge wie eine qualifizierte Hörbeurteilung, professionelle Empfehlungen für die am besten geeignete Art von Hörgeräten, fachkundige Anleitung für den richtigen Gebrauch von Hörgeräten, Nachsorge, etc.